Wochenendausflüge Teil II - Indiana Dunes

Wochenendausflüge Teil II - Indiana Dunes

Wie im letzten Eintrag berichtet, war ich letztes Wochenende unterwegs um mehr von der Natur in Indiana zu erkunden. Nachdem ich am Samstag in Turkey Run war, bin ich am Sonntag nach Norden an den Lake Michigan gefahren. Genauer gesagt in die Indiana Dunes östlich von Gary, Indiana. Wie am Samstag bin ich früh raus und war um 8 Uhr morgens das erste Auto auf dem Parkplatz in West Beach. Zu meinen Glück ist dieser Teil von Indiana schon in einer anderen Zeitzone, so dass es für mich 9 Uhr war.

Als ich ankam war noch gar nichts los, aber sehr bald begannen mehr Leute einzutrudeln. Wie an einem Sonntag mit perfekten Wetter zu erwarten, wurde es auch schnell ziemlich voll. Aber zumindest konnte ich am Anfang ein wenig Zeit am Strand was ungestört genießen. Der Strand am See ist wirklich schön und erinnerte mich mit den ganzen Dünen sehr an die Nord- und Ostseestrände in Deutschland.

Der "Indiana Dunes National Lakeshore"-Park besteht aus einer ganzen Reihe verschiedener einzelner Naturschutzgebiete. Der West Beach liegt zwischen der Stadt Gary und einem riesigen Stahlwerk. Das führt zu Szenerien die man von anderen Stränden nicht unbedingt gewöhnt ist.

Am Strand selbst wurde es mir dann schnell zu voll. Also hab ich den Rucksack geschultert und mich auf einem der Wanderwege durch die Dünen auf den Weg gemacht. Naturgemäß läuft man die meiste Zeit auf Sand, so dass die Wege zwar relativ kurz, aber trotzdem ziemlich anstrenden sind.

Die Dünen sind wirklich wunderschön. Nachdem ich viele Kindheitsurlaube an der Nordsee verbracht habe, ist das eine Art von Landschaft, der ich sehr gewogen bin. Wobei die Dünen an der Nordsee natürlich weniger bewaldet sind als diese hier. Das Wandern selbst war leider weniger erfreulich, denn es waren wieder um die 35 Grad und ohne das Blätterdach wie in Turkey Run am Tag bevor war ich der Sonne die meiste Zeit relativ schutzlos ausgesetzt.

Ich hab West Beach daher schon nach etwa 4 Stunden wieder verlassen und mich auf die Suche nach Mittagessen und vor allem was zu Trinken gemacht. Am Nachmittag war ich dann noch in einem anderen Park in einem Sumpf, wo sehr viele Vögel beheimatet sind. Für mich natürlich eine sehr gute Fotomöglichkeit. Allerdings war ich nur eine knappe halbe Stunde da, denn auch wenn ich eine ganze Reihe guter Fotos gemacht habe in der Zeit, war es einfach zu heiß und schwül. Also bin ich schnell zurück zum Auto und hab ich auf den Heimweg gemacht.

Es war ein großartiges Wochenende und ich bin sehr froh, endlich ein paar der wunderschönen Orte in der Gegend hier besucht zu haben. Wegen des extremen Wetters war es auch ziemlich anstrengend. Es ist eine Weile her, dass ich so gründlich erschöpft war wie am Sonntag abend. Abe es hat sich total gelohnt, und der nächste Schritt ist, mir endlich ein eigenes Auto zu besorgen und solche Ausflüge viel öfter zu unternehmen.

Wie letztes Mal gibt es hier noch viel mehr von meinen Fotos:

Ein Lebenszeichen!

Ein Lebenszeichen!

Wochenendausflüge Teil I - Turkey Run

Wochenendausflüge Teil I - Turkey Run